Futter für’s Gehirn.

Wie man sich wohl denken kann, lese ich für mein Leben gern! Es gibt soviel interessante Sachbücher über faszinierende Themen dass es einen fast erschlägt. Darum hier meine persönliche Liste mit Empfehlungen:

2. Das Leben lässt fragen, wo du bleibst. Wer etwas ändern will, braucht ein Problem von Michael Mary (2005). Kurzbeschreibung von amazon:

Wollen Sie in Ihrem Leben, Ihrer Partnerschaft oder in der Gesellschaft etwas verändern? Dann brauchen sie ein Problem, am besten eine Krise! Denn ohne die freundliche Unterstützung von Krisen ist keine Veränderung zu erreichen, die diesen Namen verdient. Erfolg ergibt sich keinesfalls aus dem so genannt richtigen Handeln. Erfolg entsteht vielmehr durch die Korrektur kleiner und großer Fehler, durch die Bewältigung des alltäglichen Scheiterns. Irritationen, Probleme und Krisen werden gebraucht, um sein Leben an das Leben anzupassen. Machen Sie sich deshalb nicht verrückt, wenn kleine oder große Pläne misslingen, wenn ein Schicksal zuschlägt, wenn Ihre Partnerschaft in Schieflage gerät. Entdecken Sie stattdessen die Möglichkeiten, die im Bewältigenmüssen schwieriger Lebenslagen enthalten sind.

1. Mein täglicher Spaziergang durch das Universum von Chet Raymo (2004). Das Buch ist überhaupt nicht so esoterisch wie der Titel vermuten lassen könnte. Kurzbeschreibung von amazon:

SpaziergangGenau 1,6 Kilometer lang ist der Weg, den Chet Raymo täglich zu seiner Schule zurücklegt, wo er Physik und Astronomieunterrichtet. Wie einst Goethe beim Spaziergang erzählt Raymo auf sehr persönliche Weise in diesem Buch davon, wie all die großen und kleinen Dinge, die ihm auf diesem Weg begegnen, zusammenhängen und von den faszinierenden Entdeckungen der Naturwissenschaften und der Menschheitsgeschichte zeugen: Die alte Fabrik, die von der Geschichte der Industrialisierung erzählt; die Pflanzen und Bäume, die es ohne Sonne und Photosynthese als das Prinzip allen Lebens nicht geben würde; das Wasser, das ohne das Gesetz der Gravitation nicht fließen würde; oder die Steine, die durch Gletscher dorthin kamen und die von den Eiszeiten und der Erdgeschichte berichten. Raymo öffnet uns die Augen für Zusammenhänge. Anhand einer Fülle von Details und überraschenden Erkenntnissen verstehen wir, wie das große Ganze im Kleinen steckt und Mensch und Natur verbunden sind. Das Universum und die Naturgesetze sind nicht Lichtjahre von uns entfernt, sondern liegen direkt vor uns.

(technorati tags: , , , , )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: